News!

_________________________________________________________

 

Die dat Galerie schließt ihre „Pforten“

Wir danken für Ihren Besuch in der Vergangenheit!

Olga Kojic‘- Galeristin

 

___________________________________________________________

 

Top Tip von artberlin zur Ausstellung von Piedro Dieguez Ausstellung
in der dat Galerie

http://www.artberlin.de/top-5-openings-sept-3-2015/

WP_20150904_17_52_41_ProWP_20150904_17_53_29_Pro

 

 

___________________________________________________________

Jung A Kim, die Gewinnerin des Portfolio Review 2014

gewinnerin-portfolio-rewiew-mdf-2014__gallery

 

 

 

http://www.mdf-berlin.de/de/veranstaltungen/portfolio-review/
http://www.btk-fh.de/jung-a-kim-gewinnt-portfolio-review
http://www.kulturprojekte-berlin.de/unsere-veranstaltungen/europaeischer-monat-der-fotografie-Berlin

Der 6  Monat der Fotografie Berlin (MdF) veranstaltet in Zusammenarbeit mit der BTK (Berliner Technische Kunsthochschule) am 1. und 2. November 2014 ein Portfolio Review, mit 26 national und international angereisten Expertinnen und Experten.
Gesprächsmöglichkeiten gibt es für maximal 162 Fotografinnen und Fotografen.
Die Reviewer/innen treffen aus den vorgestellten Portfolios eine Vorauswahl.
Aus dieser kürt die Jury bestehend aus:

Walter Bergmoser, Prof. an der BTK
Frank Wagner, Kurator des MdF Berlin 2014
Olga Kojic‘, Galeristin der dat Galerie Berlin
sowie zwei der teilnehmenden Reviewer/innen

Der Preisträger erhält unter anderem 2015 eine Einzelausstellung in der dat Galerie.

Preisträgerin des „Portfolio Reviews 2014“ wurde die aus Südkorea stammende Fotografin Jung A Kim
 http://jungakim.com/

Ausstellung vom 13. Februar bis 07. März 2015
Opening: Donnerstag, den 12. Februar von 19-21 Uhr


Statement der Künstlerin

Jung A Kim über ihre Arbeit: „Die essentielle Linie in meinen Werken arbeitet mit der Natur und meinem eigenen durch die Natur reflektierten Dasein und als meinem eigenen Dasein als Kunst der Natur. Durch das Verankern unserer selbst in die Natur und das Vertrauen in die Zeit und die Erinnerungen ändert sich das Leben an sich auf eine poetische Art und Weise.  Die Bilder von mir zeigen meine Geschichte und was meiner Meinung nach wichtig ist, um zwischen der Natur und den Menschen zu leben. Es sind einzelne Bruchteile unserer Lebens. Außerdem sprechen sie über die Tiefen unserer Seele, die täglichen Herausforderungen einer Person.“

 

9_o
aus der Serie: „unseen“ (Polaroid Foto vergrößert)

 

________________________________________________________________________

Neues zu dem ausstellenden Künstler Julius Weiland

Die Ausstellung anlässlich des Coburger Glaspreises für zeitgenössische Glaskunst läuft noch bis zum 14.09.2014 in den Kunstsammlungen der Veste Coburg in Coburg und im Europäischen Museum für Modernes Glas in Rödental (bei Coburg).

Ankäufe durch die Kunstsammlungen der Veste Coburg.
Glasobjekt „Informel Structure 2012“.

Pressetext der Kunstzeitung, vom September 2014, ist zu lesen in der Homepage unter der Rubrik „Pressebeiträge

„Heißer Tanz der Moleküle“. so beginnt ein Beitrag im Kulturteil des Tagesspiegel von Matthias Reichelt (ein Auszug vom 03. Januar 2015, mehr im Pressebeiträge), über die Skulpturen aus Glas von Julius Weiland. „….Skeptikern sei unbedingt Julius Weilands Ausstellung in der jungen dat Galerie empfohlen. Die Skulpturen lassen der Fantasie freien Lauf, rufen Bilder auf und animieren zu Analogien. Es sind morphologisch hochinteressante Objekte aus Glas.

Der Künstler Julius Weiland stellt in der dat Galerie aus:
Ausstellung: 29. November 2014 bis 10.01.2015
Vernissage: Samstag, 29. November von 16-19 Uhr

Julius Weiland_

Informel Structure_2012

 

______________________________________________________________________

 

 

Archiv
Weiterlesen