EUROMAYDAY (3)

Holen Sie sich die besten Weedsorten hier bei Cannabis Man zu einem erschwinglichen Preis

Facebook
Twitter
Pinterest

Cannabispflanzen können männlich, weiblich oder Hermaphroditen sein. Das bedeutet, dass jede Pflanze männliche oder weibliche Fortpflanzungsorgane hat. Weibliche Cannabispflanzen produzieren weibliche Blüten oder „Knospen“, und um Samen zu produzieren, müssen sie von einer männlichen Cannabispflanze bestäubt werden.

Weibliche Cannabispflanzen

Weibliche Cannabispflanzen produzieren Blütenstände (Trauben kleiner Blüten) oder „Knospen“. Diese Knospen enthalten die größte weed online kaufen Konzentration in der Pflanze. Aus diesem Grund setzen viele Züchter all ihre Anstrengungen darauf, die größten und frostigsten Knospen zu ernten.

Cannabispflanzen beginnen normalerweise ungefähr in der 4. bis 6. Woche nach der Aussaat, Sex mit Vorblüten zu zeigen. Weibliche Vorblüten sehen aus wie ein Paar weiße Haare. Tatsächlich sind Stempel oder „Haare“ die weiblichen Fortpflanzungsstrukturen der Pflanze und dort produzieren sie die Samen.

Männliche Cannabispflanzen

Männliche Cannabispflanzen produzieren männliche Blüten, aber sie sind nicht in der Lage, Knospen zu produzieren. Diese männlichen Blüten sehen aus wie kleine „Kugeln“ oder „Bananen“ und enthalten Pollenkörner, aber keine Trichome. Pollenkörner enthalten männliche Gameten (Samenzellen). Um es kurz zu machen, wenn der Pollen kompatible Stempel findet, wird das Sperma auf die Eizelle übertragen und die weibliche Pflanze beginnt mit der Produktion von Samen.

Hermaphrodite Cannabispflanzen

Cannabispflanzen sind im Grunde zweihäusig (sie haben männliche und weibliche Geschlechtsorgane in getrennten Individuen), aber manchmal können einhäusige Cannabispflanzen vorkommen, und sie werden allgemein als „Hermaphroditen“ oder „Hermies“ bezeichnet. Diese Pflanzen haben sowohl männliche als auch weibliche Organe im selben Individuum. Tatsächlich gibt es zwei Arten von einhäusigen Cannabispflanzen:

„Echte Hermaphroditen“ haben sowohl männliche als auch weibliche Organe, jedoch in unterschiedlichen Teilen der Pflanze.

„Mischgeschlechtliche Pflanzen“ haben Geschlechtsorgane, die „Bananen“ oder „Nannern“ ähneln, die aus weiblichen Pflanzen wachsen. Diese „Bananen“ sind eigentlich Pollensäcke und können sich selbst und sogar unsere weiblichen Pflanzen bestäuben.

Hermaphroditismus ist bei Cannabispflanzen nicht erwünscht. Die Mehrheit der Züchter nimmt die zwittrigen Pflanzen sofort heraus, nachdem sie sie identifiziert haben.

Related Articles

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

deneme bonusu bahis siteleri canlı bahis casino siteleri deneme bonusu