Temporäres Halteverbot – München und viele andere Städte

Kann man ein Halteverbot beantragen, das nur für eine gewisse Zeit gilt – z.B. nur einen Tag lang? Ja, das ist durchaus möglich und wird verwendet, wenn Veranstaltungen verschiedener Art organisiert werden. Das gleiche Prinzip kann aber für die Umzüge genauso nützlich sein. Man macht die Straße für einen Tag frei von geparkten Autos und schafft somit Platz für die Umzugshelfer, damit sie ungestört arbeiten können.

Wie funktioniert das alles rund um das Halteverbot in München? Im Prinzip ist alles recht einfach und kann von jedem erledigt werden – in der Realität ist die Zeit aber recht knapp, um eine weitere Angelegenheit erledigen zu müssen. Daher lohnt es sich, dieses Thema dort anzusiedeln, wo alle umzugsbezogenen Themen hingehören – bei einer professionellen Umzugsfirma. Wenn Sie bereits eine Umzugsfirma mit Ihrem Umzug beauftragt haben, können Sie dort auch nach den Halteverbotsschildern in München oder einer anderen Stadt nachfragen.

Halteverbotsschilder in München – so wird’s erledigt, Schritt für Schritt

Wenn Sie ein Gesamtpaket bei einem Profi wie wir buchen, geben Sie den Startschuss und der Rest gehört dann uns. Der Startschuss ist einfach die Information, dass Sie das Halteverbot in München benötigen und beantragen wollen. Es soll dabei nur beachtet werden, dass diese Information von Ihnen mindestens zwei Wochen vor dem Umzugstag kommen muss – so viel Zeit wird von der Behörde gefordert, um die Prozedur in die richtigen Wege zu leiten.

Sind Sie gerade am Überlegen, wo Sie eine Firma finden, die Halteverbotsschilder in München vermietet oder verleiht? Dies müssen Sie nicht tun, weil die wirklich professionellen Umzugsunternehmen über eigene Schilder verfügen. So ist es zumindest bei uns – wenn Sie uns mit dem Halteverbot beauftragen, stellen wir unsere eigenen mobilen Verkehrszeichen zur Verfügung. Diese werden wenige Tage vor dem Urlaub geliefert und an die vorgesehenen Orte gestellt.

Warum wenige Tage davor?

Man kann nicht erwarten, dass die Autobesitzer ihre Fahrzeuge von der betroffenen Zone sofort entfernen. Wenn man das aber zwei oder drei Tage vor dem Umzug durch das Aufstellen der entsprechenden Verkehrszeichen kommuniziert, stehen die Chancen recht hoch, dass Sie am Umzugstag keine geparkten Autos in der relevanten Zone sehen werden. Dann haben die Umzugshelfer und der Fahrer deutlich weniger Stress am Tragen, Packen, Laden und Fahren. Wenn Sie nicht sicher sind, ob das Halteverbot in München das richtige Angebot für Sie ist, kontaktieren Sie uns einfach. Wir werden uns die Lage zusammen anschauen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.